Rasse: Appenzeller Sennenhund

geboren: 15.06.2018

 

Über mich:

Ich bin, seit ich bei meinem Frauchen bin, im Welpentraining bei Birgit Paas und seit Anfang im HH-Training. Ich gelte ja noch als "Jungspund" und bin dementsprechend verspielt und verschmust, aber wenn ich "arbeiten" soll, bin ich ganz konzentriert bei der Sache. Man sagt mir auch nach, das ich 'tiefenenspannt' und absolut ruhig  bei meinen - bisher Probeeinsätzen - in den verschiedenen Einrichtungen, war. Jedoch nicht nur das Tricksen, auch Dogdance bereiten mir absolut viel Spaß und Freude. Ich muss zwar noch viel lernen, aber ich freue mich jetzt schon wieder auf meine nächsten Einsätze für HUNDHERUM.....

 

******

Der Appenzeller Sennenhund ist ein lebhafter und temperamentvoller Hund. Er lernt schnell und baut eine enge Bindung zu seiner Bezugsperson und seiner Familie, aber auch zu seinem erweiterten Umfeld auf. Wenn er in der Nähe seiner Familie sein kann, zeigt er sich äußerst gesellig und fröhlich. Markant ist auch seine helle Stimme, mit der er häufig seiner Begeisterung Ausdruck verleiht. Über Liebkosungen freut sich der Appenzeller Sennenhund ebenso sehr wie über die menschliche Gesellschaft. Generell fühlt sich dieser pflegeleichte Hund am wohlsten, wenn er aktiv in die Familie mit einbezogen wird.

Der Appenzeller Sennenhund tritt stets selbstsicher auf und zeigt auch in schwierigen Situationen keine Furcht. Als Hütehund arbeitet er fleißig, zuverlässig und mit einer großen Ausdauer. Dabei weiß er auch zwischen den ihm anvertrauten und fremden Tieren genau zu unterscheiden. Auch als Wachhund ist er absolut verlässlich und unbestechlich. Häufig zeigt er sich Fremden gegenüber leicht misstrauisch und entwickelt gegenüber ihm anvertrauten Menschen oder Tieren einen ausgeprägten Beschützerinstinkt.